Wie lange sollte man Reboarder benutzen?

Wie lange sollte man Reboarder-Kindersitze verwenden?Wenn du das hier lesen kannst, solltest Du sie nicht mehr nutzen, aber Deine Kinder sollten es so lange wie möglich.

Warum?

Hauptgrund für das Rückwärtsfahren ist, dass dies einfach sicherer ist. Bei einem Unfall wirken vor allem auf den Nacken und Kopf erhebliche Kräfte. Da bei Babys und Kleinkindern der Kopf im Verhältnis zum Körper viel größer ist, wirken die Kräfte viel stärker. Erst mit drei Jahren beginnt sich dieses Verhältnis langsam zu verändern und erst mit sechs Jahren ist dem eines Erwachsenen ähnlich.

Die i-Size-Regelung schreibt verpflichtend vor, dass Kleinkinder bis zu einem Alter von 15 Monaten rückwärts im Auto transportiert werden müssen. Alte Prüfreglungen gelten zwar nach wie vor weiter und für den, der einen neuen Kindersitz kauft, ist die i-size-Regelung verpflichtend, doch sicherer ist das rückwärtsfahren auch heute schon für alle Kinder.

Wer also gerade auf der Suche nach einem neuen Kindersitz ist, sollte auf jeden Fall einen nach neuer Typenzulassung zugelassenen Sitz nach i-size kaufen. Wie der Kindersitz geprüft wurde, kann man am orangefarbenen Prüfetikett direkt am Sitz erkennen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Kinder auf jeden Fall bis zu ihrem vierten Lebensjahr in einem Reboarder rückwärtsgerichtet Auto fahren. Aber auch darüber hinaus ist es die sicherste Variante für Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.